Häufig gestellte Fragen

Warum sollte eine Geschwindigkeitsanzeige in meiner Gemeinde installiert werden?

Der Hauptgrund, die gewählten Vertreter dazu zu motivieren, eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage in ihrer Gemeinde einzurichten, besteht darin, die Benutzer auf die Geschwindigkeit aufmerksam zu machen, mit der sie fahren. Insbesondere an Orten, wo diese, im Vergleich zur geltenden Beschränkung, hoch erscheint.

Darüber hinaus führen andere Beweggründe dazu, dass Gemeinden eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage installieren:

 

  • Als Antwort, an Anwohner, die spezifische Fragen oder die ein Gefühl der Verkehrsunsicherheit haben
  • Sichern Sie einen bestimmten Ort, an dem Sie einen möglichen Unfall vorhersehen, insbesondere an Schulen oder Schulbushaltestellen.
  • Verringern Sie die Geschwindigkeit von Autofahrern indem Sie eine pädagogische statt einer repressiven Aktion durchführen
  • Erfassen Sie Verkehrsstatistiken (Durchschnittsgeschwindigkeiten, Höchstgeschwindigkeiten, Anzahl der Fahrzeuge usw.), um spezifische Maßnahmen in Bezug auf Verkehrssicherheit oder Straßenverbesserungen durchzuführen
  • Zum Beispiel um ein Unfall- oder Lärmproblem zu lösen

Mit der Geschwindigkeitsanzeigeanlage können auch drei miteinander verknüpfte Ziele erreicht werden:

  • Geschwindigkeitsbegrenzungen, in Gebieten mit Verkehrsverstössen, einzuhalten,
  • Stellen Sie eine Verbindung zwischen örtlicher Regelung und Nutzerverhalten auf der Straße her. Wenn das Radar „ACHTUNG SCHULE” anzeigt, wird der Fahrer auf die unmittelbare Gefahr aufmerksam und passt seine Geschwindigkeit an
  • Gegen den Rückgang der Wachsamkeit am Steuer, durch visuelle Stimulation, anzukämpfen (von Weitem sichtbare Anzeige, Geschwindigkeitsblinker, Logo „Achtung Gefahr“, Anzeige einer Warnmeldung)
Wie effektiv ist eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage?

Nach der Installation einer Geschwindigkeitsanzeigeanlage beobachten wir Geschwindigkeitsreduktionen von mehr als 25% bei unseren Kunden. Diese Effizienz hängt mit der Kombination von zwei Eigenschaften zusammen, die die Fertigungsqualität bestimmen: sein Erkennungsbereich und die Sichtbarkeit.

Die psychologischen Auswirkungen der Geschwindigkeitsanzeigeanlage auf das Verhalten der Fahrer, denen es gegenübersteht, können durch zwei Gründe erklärt werden.

Der erste ist die präventive Dimension. In der Tat fordert die dynamische Geschwindigkeitsanzeige den Autofahrer heraus und erzeugt ein unmittelbares Bewusstsein: Der Autofahrer nimmt den Fuß vom Gas, wenn er die Geschwindigkeitsanzeige sieht. Das ist in der Regel bei Geschwindigkeiten unter 10 km / h der Fall: Die Fahrer, die den Verstoß begehen, denken nicht, dass sie so schnell fahren, weil sie nicht ständig „auf den Geschwindigkeitstachometer schauen“.

Für Fahrer, die sich ihres gefährlichen Fahrens bewusst sind, werden diese mit ihrer Geschwindigkeit aber auch mit einer Warnmeldung konfrontiert und erinnert sie daran, dass ihre überhöhte Geschwindigkeit das Leben anderer gefährdet.

Auch die Geschwindigkeit sichtbar für andere Verkehrsteilnehmer (Fußgänger, Radfahrer oder Autofahrer) zu haben, trägt zur Wirksamkeit der Geschwindigkeitsanzeigeanlage bei.

Der zweite Grund ist repressiv. Ein Autofahrer, der eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage sieht, versteht, dass die Gemeinde spezielle Maßnahmen gegen Geschwindigkeitsübertretungen eingeführt hat. Er sagt sich, dass er deshalb eher mit einem repressiven Radar oder einer zufälligen Kontrolle der Polizei in der Stadt konfrontiert sein kann, und fährt langsamer.

Wie effektiv ist eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage auf lange Sicht?

Ja, sowie sie effektiv ist, sobald sie installiert wird, wirkt sich eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage auch auf lange Sicht aus.

 

Wie bereits in der Frage  Wie effektiv ist eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage? besprochen, hat die visuelle Stimulation, die durch die Anzeige erzeugt wird, einen direkten psychologischen Einfluss auf den Autofahrer. Was den Unterschied ausmacht, ist der Grund, der zur Verlangsamung motiviert: der “Gemeinschaftssinn” oder die „Angst vor dem Polizisten“. Laut einer weltweit durchgeführten Studien, nehmen die Geschwindigkeiten ihren ursprünglichen Wert wieder an, wenn die Geschwindigkeitsanzeigeanlage entfernt wird“.

 

Diese langfristige Effizienz zeigt sich auch in den Rückmeldungen unserer Kunden, insbesondere derjenigen, die nach der Installation ihrer ersten Geschwindigkeitsanzeige mehrere Jahre später wieder investiert haben (mehr als ein Drittel unserer Kunden hat sich nach dem Erwerb einer Geschwindigkeitsanzeigeanlage Evolis, eine weitere erworben).

 

Um die Langzeit- Effektivität einer Geschwindigkeitsanzeigeanlage zu bewerten, müssen zwei Arten von Fahrern unterschieden werden:

 

Regelmäßige Nutzer der Straße, auf der die Geschwindigkeitsanzeigeanlage installiert ist (Anwohner usw.), werden jeden Tag daran erinnert, dass sie zu schnell fahren. Im Gegensatz zur herkömmlichen Beschilderung, die im Laufe der Zeit ihre Wirkung verliert, hat die Geschwindigkeitsanzeigeanlage eine bewusste Wirkung (Auswirkung der visuellen Stimulation) und eine unbewusste (psychologische Dimension der Gefahr für sich selbst und für andere, dank der Warnmeldung). Darüber hinaus, sobald die Angewohnheit, langsam auf einer täglichen Strecke zu fahren, ist es einfach diese Angewohnheit, mithilfe der Geschwindigkeitsanzeigeanlage und visueller Erinnerung der Regelgeschwindigkeit (in grün), beizubehalten.

 

 

Die gelegentlichen Nutzer werden ihrerseits einem systematischen Überraschungseffekt haben, wenn sie die Geschwindigkeitsanzeigeanlage (und daher eine hohe psychologische Wirkung) sehen, selbst wenn es seit langer Zeit installiert wurde.

 

Immer noch laut Cerema (Zentrum für Studien und Gutachten zu Risiken, Umwelt, Mobilität und Ausstattung)  gibt es keinen Grenzwert, also eine Dauer über die hinaus, die Wirkung der Geschwindigkeitsanzeigeanlage verblassen würde.

Gegen welche Arten von Geschwindigkeitsüberschreitungen ist eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage wirksam?

Eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage ist wirksam gegen jede Art von Geschwindigkeitsüberschreitung, da die angezeigten Informationen angepasst sind, je nachdem, ob die Überschreitung geringer als 10 km / h (Geschwindigkeitsanzeige in Rot im Wechsel mit einem Dreieck, Achtung Gefahr + eine Warnmeldung Typ LANGSAMER FAHREN, oder höher wie 10 km / h (Anzeige nur des Warndreiecks „Achtung Gefahr“ + stärkere Warnmeldung vom Typ GEFAHR).

 

Autofahrer, mit weniger als 10 km / h Geschwindigkeitsüberschreitung  wissen nicht unbedingt, dass sie zu schnell fahren. Die visuelle Stimulation die Geschwindigkeitsanzeigeanlage wird ihnen das erwartete Bewusstsein geben und sie veranlassen, langsamer zu fahren.

 

Autofahrer mit Geschwindigkeitsüberschreitungen über 10 km / h wissen, dass sie zu schnell fahren. In diesem Fall, ist die  Auswirkung auf die Angst vor einem potentiellen repressiven Radar oder eine Kontrolle nach der Geschwindigkeitsanzeigeanlage, verknüpft  (siehe die Frage „Wie effektiv ist eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage?”)

Welche Gemeinden installieren Geschwindigkeitsanzeigeanlagen?

Für alle Arten von Gemeinden kann es erforderlich sein, Geschwindigkeitsanzeigeanlagen zu installieren: Gemeinden aller Größenordnungen, Gemeindeverbände, Stadtgemeinschaften, Gemeinderäte, Direktion der Gebietsterritorien, usw.

Hauptabnehmer sind die Gemeinden mit weniger als 5000 Einwohnern, da sie hauptsächlich mit Geschwindigkeitsproblemen konfrontiert sind (z. b. von Landstraßen durchquert). Geschwindigkeitsanzeigeanlagen stellen somit eine ideale Lösung in Bezug auf das Verhältnis Investitions-/Ergebnisquote der Straßenverkehrssicherheit dar.

Mit der Entwicklung des Konzepts der ruhigen Städte wollen immer mehr Kommunen, die die Geschwindigkeit auf 30 km/h begrenzen, den Verwaltungen die Mittel geben, diese neuen Grenzen zu respektieren, indem sie sich mit Geschwindigkeitsanzeigeanlagen ausrüsten. Ihre Auswirkungen sind anerkannt, um sich seiner Geschwindigkeit in städtischen Gebieten, immer mehr bewusst zu werden.

Was sind die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten?

Da sie alle Arten von Fahrzeugen erkennen, können Geschwindigkeitsanzeigeanlagen in verschiedenen Konfigurationen, die die besonderen Bedürfnisse der Gemeinden erfüllen, verwendet werden:

Permanenter Einsatz: die Geschwindigkeitsanzeigeanlage wird dann dauerhaft an einem Ort installiert. Zum Beispiel ein Rathaus, das die Umgebung einer Schule schützen möchte oder die Einfahrt der Gemeinde sichern will.

Semi-fixe Verwendung: von Zeit zu Zeit mit Standortwechsel (pro Monat, zum Beispiel, um mehrere Bereiche der Gemeinde zu sichern) oder auf mehrere Gemeinden verteilt. Die Geschwindigkeitsanzeigeanlage wird in der Regel auf bestehenden Lichtmasten installiert und wird an die öffentliche Beleuchtung angeschlossen oder direkt auf den Mast + Massivblock gesetzt, die sie, sowie das Solarpanel, für eine Solarlösung, halten.

Ultra-mobiler Einsatz: die Geschwindigkeitsanzeigeanlage ist in diesem Fall gelegentlich auf einem Stativ installiert und wird mit Akkus betrieben. Man findet sie zum Beispiel am Ausgang von Schulen oder in der Nähe einer Baustelle. Meistens ist diese Verwendung mit einer speziellen Präventions – Aktion mit der Anwesenheit eines städtischen Polizeibeamten, gekoppelt.

Wo soll man eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage installieren, um die Geschwindigkeit der Autofahrer zu reduzieren?

Da sie vielseitig sind, können Geschwindigkeitsanzeigeanlagen in der Nähe von verschiedenen Orten installiert werden. Dennoch werden Sie sehr oft aufgestellt:

An den Stadteinfahrten: so erlaubt die Geschwindigkeitsanzeigeanlage den Fahrern, daran erinnert zu werden, dass Sie sich von einer Fahrspur, die auf 60 oder 100 km/h begrenzt war, nun in einer Gemeinde bewegen (daher auf 50 km/h begrenzt).

In der Nähe von Schulen: das Gerät ermöglicht in diesem Fall Bereiche, die gefährlich sind, weil von Kindern frequentiert, zu sichern. Einige Modelle haben die Möglichkeit  sogar bestimmte Nachrichten  zum Zeitpunkt des Schulbeginns oder –ende einzurichten, um die Wirksamkeit der Geschwindigkeitsanzeigeanlage zu erhöhen.

In der Nähe eines Baustellenbereiches: Wie bei den Schulen können die auf dem Baugelände anwesenden Personen jederzeit die Fahrbahn überqueren. Die Geschwindigkeitsanzeigeanlage wird unentbehrlich, um die Fahrer zu warnen und die Arbeiter zu sichern.

Vor einer Kreuzung: Um mögliche Unfälle zu vermeiden oder eine Kreuzung, deren Gefährlichkeit bekannt ist, zu sichern, wird die Geschwindigkeitsanzeigeanlage oberhalb der Kreuzung installiert und kann nützlich sein, um zum Beispiel, eine Rechts vor Links Vorfahrt, als Textnachtnachricht anzuzeigen.

Unabhängig von dem zu sichernden Bereich, erfordert die Installation einer Geschwindigkeitsanzeigeanlage einige Vorsichtsmaßnahmen:

Es muss auf der rechten Seite der Fahrbahn (in der Richtung des Verkehrs) und, soweit wie möglich, senkrecht zur Achse der Straße installiert werden.

Die Geschwindigkeitsanzeigeanlage muss vollkommen sichtbar sein und nicht selbst ein Hindernis für die Lesbarkeit der Zeichen darstellen.

Die untere Hälfte der Geschwindigkeitsanzeigetafel muss mindestens 2,20 m vom Boden entfernt sein (um die Fußgänger nicht zu behindern).

Zur Einhaltung der Zugangsregeln ist auf die Mindestbreite des Gehwegs, frei von jedem Hindernis, zu achten, der empfohlene Mindestwert liegt bei 1,40 m.

Wie funktioniert eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage?

Um die Geschwindigkeit der Fahrzeuge zu messen, ist eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage mit einer Doppler Antenne ausgestattet.

Diese emittiert, bei einer bestimmten Frequenz, magnetische Wellen, die durch das erste sich bewegende Fahrzeug, zurück an die Geschwindigkeitsanzeigeanlage, geschickt werden. Diese reflektierten Wellen, werden in einer leicht verschiedenen Frequenz zurückgeschickt, als die emittierten (dies nennt man Doppler-Effekt). Dank dieser Frequenzunterschiede, kann die Geschwindigkeit von der Geschwindigkeitsanzeigeanlage genau berechnet werden.

Diese Information wird dann an die Geschwindigkeitsanzeigetafel weitergeleitet. Die Geschwindigkeit wird in Echtzeit berechnet, sie wird jedoch nur jede paar Sekunden aktualisiert, ab dem Moment, an dem das Fahrzeug erkannt wird, um eine bessere Lesbarkeit seitens des Fahrers zu gewährleisten.

Ist die von einer Geschwindigkeitsanzeigeanlage angezeigte Geschwindigkeit zuverlässig?

Die Geschwindigkeit, die von einer Geschwindigkeitsanzeigeanlage angezeigt wird, ist das Ergebnis der Kombination zwischen der Qualität der Antenne und der Kapazität der Geschwindigkeitsanzeigeanlage, die gemessene Geschwindigkeit oft genug, anzeigen zu können. Sie ist daher zuverlässig, wenn diese beiden Elemente innerhalb der Geschwindigkeitsanzeigeanlage gewährleistet sind.

Einige Modelle von Geschwindigkeitsanzeigeanlagen sind mit Antennen ausgestattet, die strengen Qualitätsprüfungen mit einer Genauigkeit von +/-1% unterzogen werden. Sie ermöglichen es, eine noch größere psychologische Wirkung auf den Fahrer, zu erzeugen.

Wird die Geschwindigkeitsanzeigeanlage von den Benutzern und den Bewohnern gut angenommen?

Ja, kein Zweifel. Die Geschwindigkeitsanzeigeanlage hat einen guten Ruf und ein positives Image bei den Anwohnern.

Dieses Bild wird durch die Tatsache verstärkt, dass die Geschwindigkeitsanzeigeanlage systematisch installiert wird damit sich die Nutzer ihrer Geschwindigkeit selbst bewusst werden. Sie gibt den Fahrern die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen, ohne die „Unterdrückungsphase“ zu durchlaufen.

Durchgeführte Studien bestätigen diese Beobachtung: Für mehr als 90% der Befragten ist die Geschwindigkeitsanzeigeanlage informativ, präventiv und lehrreich. Somit ist die Aufstellung einer Geschwindigkeitsanzeigeanlage für einen Großteil der Mehrheit, gerechtfertigt.

Wie wählt man eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage?

Es ist sehr einfach: Eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage ist wirksam, wenn sie die Geschwindigkeit der Fahrer verringert. Je länger die Konfrontation zwischen dem Autofahrer und der Geschwindigkeitsanzeigeanlage dauert, desto höher ist die Geschwindigkeitsreduzierung.

Um eine effektive Geschwindigkeitsanzeige zu wählen, muss sie daher „sehen“ und von weitem gesehen werden.

Daher sind der Erkennungsbereich und die Qualität der Anzeige (Anzahl der LEDs, Helligkeit, Kontrast usw.) die Hauptmerkmale, auf die Sie achten müssen, wenn Sie eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage erwerben möchten.

 

So gibt es auf dem Markt Modelle, die auf der Ebene des Erkennungsbereiches nicht die gleiche Leistung haben. Einige sind in der Lage, Fahrzeuge ab 150 m zu erkennen, wobei andere in der Lage sind, diese bereits ab 300 m zu ermitteln. Desgleichen an der Anzeigetafel haben einige nur eine Linie von LEDs, um die Geschwindigkeit anzuzeigen, während andere Geschwindigkeitsanzeigeanlagen Geschwindigkeiten auf drei LEDs Breite anzeigen, und so die Sichtbarkeit aus der Ferne und somit die Wirksamkeit verbessern.

Was sind die verschiedenen Arten der möglichen Stromversorgung?

Angesichts der unterschiedlichen Konfigurationen möglicher Standorte können Geschwindigkeitsanzeigeanlagen auf verschiedene Arten betrieben werden:

 

  • durch permanentes Stromnetz
  • durch öffentliches Lichtnetz: Die internen Akkus werden während der Betriebszeiten der öffentlichen Beleuchtung aufgeladen und ermöglichen den Betrieb, wenn die öffentliche Beleuchtung abgeschaltet wird
  • durch Solarpanel: Die Akkus werden dann von einem Solarpanel über der Geschwindigkeitsanzeigeanlage versorgt.
  • durch interne Akkus, die manuell mit einem externen Ladegerät aufgeladen werden (in der gleichen Größenordnung wie bei Autobatterien)

Unabhängig vom gewählten Versorgungsmodus hat die  Geschwindigkeitsanzeigeanlage die gleiche Funktionsweise gegenüber den Nutzern. Der auffällige Unterschied zwischen den Energiemodi liegt in der Mobilität, die sie haben kann (es ist komplizierter, eine mit dem permanenten Strom verbundene Geschwindigkeitsanzeigeanlage zu bewegen, als ein Modell, das mit Solarpanel oder nur mit Akkus betrieben wird).

Wie kann man den Effekt "Wettrennen" vermeiden?

Vor etwa 10 Jahren als die ersten Geschwindigkeitsanlagen installiert wurden, war die angezeigte Geschwindigkeit nicht eingeschränkt. Sie hatten den gegenteiligen Effekt als der erwünschte und verursachten Wettrennphänomene oder Rekordjagden.

Mit der Einführung klarer Regelungen, müssen Geschwindigkeitsanzeigeanlagen nun mit einer Höchstgeschwindigkeitsgrenz-Funktion (Anti-Rekordjagd-Funktion) ausgestattet werden. So, über eine definierte Geschwindigkeit *, zeigt das Gerät nicht mehr die Geschwindigkeit, sondern ein Dreieck „Achtung Gefahr“ an, um dem Fahrer die Gefahr, die die Geschwindigkeit, mit der er fährt, darzustellen * *.

 

*: + 10 km/h über der Begrenzung in Stadtgebieten und + 20 km/h außerhalb des Stadtgebietes

* *: Es ist möglich, Geschwindigkeitsanzeigeanlagen zu finden, die nicht, ACHTUNG GEFAHR oberhalb der 10 km/h Grenze anzeigen. Die Geschwindigkeit wird einfach gar nicht mehr angezeigt. Diese Geräte werden dennoch durch die Vorschriften toleriert, sind aber viel weniger wirksam, gegen die großen Raser.

Kann eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage Verkehrsstatistiken aufzeichnen?

Ja, dank seines internen Speichers kann eine  Geschwindigkeitsanzeigeanlage Verkehrsdaten aufzeichnen, die dann vom Gemeinderat genutzt werden können.

Mit Hilfe von USB, Bluetooth oder GPRS werden die von der  Geschwindigkeitsanzeigeanlage gesammelten Daten zur Analyse an den Computer übertragen.

Somit werden die durchschnittlichen, Höchstgeschwindigkeiten, die Anzahl der Fahrzeuge, das V85 durch die  Geschwindigkeitsanzeigeanlage in beiden Verkehrsrichtungen gesammelt, um das Verhalten der Nutzer, die mit der Geschwindigkeitsanzeigeanlage konfrontiert sind, und derjenigen, die es nicht sind, zu bewerten.

Im Allgemeinen erlaubt die Software, die Daten (in ein PDF-Dokument) zu exportieren, damit sie während einer Sitzung oder an die Gemeinderäte weitergeleitet werden können.

Wie installiere ich eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage?

Dank der technischen Entwicklung kann nun eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage auf verschiedenen Trägern installiert werden. In der Regel bestimmt die Art der gewählten Stromversorgung, den Typ Mast, auf dem sie fixiert werden.

Im Fall von Solarstrom ist die  Geschwindigkeitsanzeigeanlage in den meisten Fällen auf einem zweckbestimmten Mast fixiert, der durch einen festen Betonuntersatz stabilisiert wird. Diese Installation ermöglicht es, das Gewicht der Geschwindigkeitsanzeigeanlage und seines Solarpanels zu tragen und kann somit entsprechend den Bedürfnissen der Gemeinde umgestellt werden.

Das Rathaus kann auch die Einheit (Geschwindigkeitsanzeigeanlage + Solar Panel) auf einem Masten mit Haltevorrichtungen fixieren, die an verschiedenen Standorten der Gemeinde aufgestellt werden. Er kann dann den Mast in den verschiedenen Haltevorrichtungen einsetzen.

Im Falle der Stromversorgung (Dauerstrom oder öffentliche Beleuchtung) wird die Geschwindigkeitsanzeigeanlage normalerweise auf einem vorhandenen Mast (elektrischer – oder Lichtmast) installiert. Die Stromversorgung wird dann vom Mast übernommen.

Wenn die Geschwindigkeitsanzeigeanlage durch manuell aufgeladene Akkus betrieben wird, ist sie oft auf einem Stativ installiert, um ultra-mobil zu sein (Dies ist der Fall zum Beispiel bei den Geschwindigkeitsanzeigeanlagen, die von der örtlichen Polizei für gelegentliche Aktionen in der Vorbeugung von Verkehrsunfällen im Straßenverkehr genutzt werden).

Was sind die durchschnittlichen Kosten für die Installation einer Geschwindigkeitsanzeigeanlage?

Die durchschnittlichen Kosten für eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage (ohne Extras) hängen im Wesentlichen von der gewählten Art der Stromversorgung ab:

  • Im Falle der Solarstromversorgung, liegen die Kosten für die Errichtung eines massiven Betonblocks und die Aufstellung der Einheit (Geschwindigkeitsanlage + Solar Panel) zwischen 500€ und 1000€ exkl. MwSt.

 

  • Im Falle der elektrischen Stromversorgung, variieren die Kosten für die Installation der Geschwindigkeitsanlage auf einem bestehenden Mast, die Installation eines 30 mA Schutzschalters und die Anschlüsse, zwischen 200€ und 600€ exkl. MwSt.

Wenn Ihre technischen Teams in Ihrem Rathaus dies beherrschen, sind einige Modelle der Geschwindigkeitsanlagen entwickelt, um direkt von Ihnen aufgestellt zu werden. Damit ist es möglich, die mit der Einrichtung verbundenen Kosten erheblich zu senken.

Kann ein Rathaus selber seine Geschwindigkeitsanlage aufbauen?

Ja, ein Rathaus kann eine Geschwindigkeitsanlage selber aufbauen, es ist ein Posten, wo es eine sehr interessante Kosteneinsparung machen kann.

Solaranlagen, erfordern keine besondere Fertigkeit, insbesondere Modelle, die von einer Person aufgestellt werden können.

Elektrisch- betriebene Anlagen, sind  vergleichbar mit einem Anschluss für die Weihnachtsdekoration.

Darüber hinaus erfordert die Geschwindigkeitsanzeige  Evolis keine besondere Winkeleinstellung. Mit gesundem Menschenverstand, kann man sie einfach installieren: senkrecht zur Achse der Straße.

Aus diesen Gründen, hat die Gemeinde ein Interesse, eine Geschwindigkeitsanlage, zu fördern:

  • Leicht
  • Mit überdachten Befestigungen, um den Aufbau zu erleichtern
  • Voreingestellte -Parameter.

Ein paar Zahlen, auf die wir stolz sind:

5

KONTINENTE

17000

INSTALLIERTE Geräte

45

LÄNDER

8000

KUNDEN